Saalbach – Hinterglemm News

Blog zum Skigebiet

Hotel-Tipp: Zuhause bei „Mama Thresl“ in Leogang

Hinterlasse einen Kommentar

Es geht euch vielleicht wie mir: Ich mag die Hotellandschaft in Österreich. Aber ein bisschen unverwechselbarer, hipper und einzigartiger dürften ein paar Hotels dann doch sein. Altes Holz und Herrgottswinkel sind zwar schön, mag aber auch nicht jeder. Vor allem dann, wenn es sich dabei nicht um ein leicht ironisches Zitat handelt, sondern alles ernst gemeint daherkommt. Und so richtig cool ist das eigentlich auch nicht. Anders ist das bei „Mama Thresl“, die nie bierernst, sondern immer mit einem gewissen Augenzwinkern daherkommt – und dabei ganz schön stylisch ist und gut aussieht.

So. Seid ihr jetzt also bereit „Mama Thresl“ kennen zu lernen? Bitte sehr. Sie ist eine nette, alte Dame, die tief in der Region verwurzelt ist. Sie wohnt in Leogang und viele Berge liegen direkt vor ihrer Haustüre. Skigebiete in Salzburg, Kaprun und Kitzbühel sind unmittelbar erreichbar. Perfekte Voraussetzungen für euch, wenn euch der Kopf nach einem ausgiebigen Skiurlaub steht.

Aber kommen wir zum Thema:  Hinter dem Namen „Mama Thresl“ steht ein Hotel. Und zwar ein ganz und gar außergewöhnliches, das von sich behauptet, dass sich hier „urban soul“ mit den „alps“ trifft. Klingt eigentlich einfach, möchte man sagen. In den Alpen ist man ja sowieso und ein urbanes Hotel lässt sich einfach mal kurzerhand in Leogang oder anderswo hinstellen. Kein Problem. Ein bisschen hip, ein bisschen trendy und einfach städtisches Flair in Sachen Einrichtung und Stil in die Alpen bringen. Das können viele. „Mama Thresl“ macht es aber anders und die Sache ist in diesem Fall kurzerhand mal einfach viel komplexer und komplizierter.

Der erste Eindruck zählt: Bereits von außen macht "Mama Thresl" einen guten Eindruck.

Der erste Eindruck zählt: Bereits von außen macht „Mama Thresl“ einen guten Eindruck.

Denn hier prallen nicht nur einfach Welten aufeinander, sondern hier wird die Tradition der ländlichen Region mal eben mit der Coolness und der Lässigkeit des urbanen Raumes gekreuzt und ausgelegt. Soll heißen: Ihr findet hier heimische Handwerkskunst und ganz viele Naturmaterialien, die einfach lässig und mit einem gewissen Augenzwinkern in Szene gesetzt wurden. Passionierte Städter werden sich hier in Sachen Design, Architektur und Stil ganz sicher nicht langweilen, sondern sie werden sich damit beschäftigen müssen, wie gekonnte hier alles inszeniert ist. Und sie werden sich wohl auch bewusst werden müssen, dass es nicht nur in der Großstadt wirklich gute Konzepte und Designs gibt.

Was kann die „Mama Thresl“ jetzt aber wirklich?

Nun werdet ihr vielleicht sagen: Klingt gut. Wie der richtige Ort für uns als Pärchen. Aber was kann die „Mama Thresl“ jetzt nun wirklich? Nun ich würde sagen: So einiges. Das Hotel liegt erst einmal zentral und absolut günstig an der Talstation der Asitzbahn. Der Einstieg in den Skicircus Saalbach-Hinterglemm Leogang wird euch also wirklich mehr als nur leicht gemacht.

Das Hotel besticht bereits auf den ersten Blick damit, dass es in Vollholz-Bauweise gebaut wurde. Zirbe, Fichte, Lärche und Eiche sind hier die alles dominierenden Materialien. Die Zirbe „verfolgt“ euch gar bis auf euer Zimmer, denn in allen 50 Zimmern spielt die Zirbe eine entscheidende Rolle. Der Geruch von Zirbenholz entspannt bekanntlich und so werdet ihr hier richtige Ruhe und Entspannung schon allein mal durch das viele Zirbenholz finden.

Das könnte bald euer Zimmer sein: Ganz viel Holz in der Hütte im "Mama Thresl".

Das könnte bald euer Zimmer sein: Ganz viel Holz in der Hütte im „Mama Thresl“.

Essen könnt ihr im „Mama Thresl“ natürlich auch feinstens. Natürlich nicht nur traditionell, obwohl es hier auch bodenständig und regional zugeht. Aber auch der eine oder andere Burger findet wohl den Weg auf euren Teller. Auch das entspricht dem Konzept von „Mama Thresl“ in Leogang: Schon die Region im Auge behalten und nicht beliebig werden. Aber bitte auch ein wenig lässig andere Einflüsse zulassen und andere kulinarische Köstlichkeiten servieren. Urbanität heißt schließlich auch Lässigkeit im Umgang mit den eigenen Wurzeln und Traditionen.

Wo wir gerade von lässig sprechen: Schuhplattler und Gstanzl findet ihr im „Mama Thresl“ eher selten, dafür viel „urban soul“. Musik für junge und junggebliebene Menschen. Von Rock bis R & B ist alles dabei. Zweifellos auch etwas für euch. Was es sonst noch so alles gibt, lest ihr am besten hier nach.

Empfehlen kann ich euch aber schon mal ad hoc die sonnige Dachterrasse, den Wellnessbereich und auch den „Empty Room“, in dem es schlicht und einfach nichts gibt. Dort findet ihr viel Stille, Feuer und vor allem einen Blick auf die Berge, der euch begeistern wird.

Ich bin mir jedenfalls sicher, dass das „Mama Thresl“ der perfekte Ort für euch ist, wenn ihr nach einem etwas anderen Hotel sucht, das euren etwas außergewöhnlichen Wünschen gerecht wird. Es geht nämlich auch so wie hier in Leogang: Lässig und doch gemütlich. Urban und doch mit ländlicher Beschaulichkeit. Tradition muss nicht altbacken, sondern kann auch ganz schön aufregend und stilsicher sein. Aber überzeugt euch am besten selbst!

Skiverleih für Pärchen

Advertisements

Autor: Markus Stegmayr

Elfenbeinturmbewohner. Musiknerd. Formfetischist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.